Folgt uns auf Social Media

m
s

T-Bone Steak

Der Cut

Das T-Bone Steak ist einer der berühmtestesten „Bone-In“ Cut aus den USA. Er wird aus dem hinteren Bereich des Rinderrückens (Short Loin, flaches Roastbeef) gewonnen und besteht aus dem Roastbeef und einem geringem Anteil Filet. Namensgeber ist hier der markante T-förmige Knochen, der die beiden Teile trennt.

Wie beim verwandten Porterhouse Steak wurde der Namen ins deutsche übernommen. Der Unterschied vom T-Bone Steak zum Porterhouse Steak ist,  dass der Filetanteil beim T-Bone kleiner ist.

Das T-Bone Steak eignet sich hervorragend zum Kurzbraten. Allerdings sollte auf alle Fälle der Fettrand leicht eingeschnitten werden, um ein mögliches Wölben beim Anbraten zu verhindern. Damit ist ein gleichmäßiger Garprozess gewährleistet.

Meistens werden T-Bone Steaks in 4-6 cm Stärke geschnitten, die dann rund 1 kg wiegen. Durch die starke Marmorierung ist das Wagyu-Fleisch allerdings sehr viel reichhaltiger als anderes Rindfleisch, daher haben unsere T-Bone Steaks eine geringere Dicke und Gewicht.

Die Zubereitung

Der Cut eignet sich besonders zum:

BBQ: Grillen

Kochen: Kurz-Braten

Beim Grillen bzw. Kurzbraten empfehlen wir die Garstufe „Medium“ mit einer Kerntemperatur von 55°C

Bratet das T-Bone Steak in der Pfanne mit unserem Wagyu-Fett oder auf dem Grill von beiden Seiten je ca. 2 Minuten scharf an. Danach im Backofen oder bei indirekter Hitze auf Kerntemperatur ziehen lassen. Nach dem Zubereiten lediglich mit hochwertigem Salz und Pfeffer würzen.

Wichtig: Nach dem Zubereiten noch 2-4 Minuten ruhen lassen.

Date:

Open chat